Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Gordon Hoffmann MdL
Herzlich Willkommen auf meiner Internetseite

Ich möchte Ihnen auf dieser Seite die Gelegenheit geben, sich über meine politische Arbeit und meine Person zu informieren. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, würde ich mich freuen, wenn Sie mit mir in Kontakt treten.

Beim Stöbern auf meiner Seite wünsche ich Ihnen viel Spaß,

Ihr Gordon Hoffmann





 
21.01.2018 | Pressemitteilung der Lausitzer Rundschau
Post für die Politik
Mit der Post ist das ja in diesen Tagen so eine Sache. Mal wird ein Einschreiben als zugestellt markiert, obwohl es gar nicht angekommen ist. Mal kommt die Postbotin auch gar nicht. Aber an den Ärger mit der Deutschen Post AG hat man sich ja irgendwann gewöhnt. Anders ist das im Brandenburger Landtag in Potsdam: Da bekommen die Abgeordneten ihre Dokumente normalerweise über die Sekretariate der Ausschüsse, in denen sie Mitglied sind. Rechtzeitig vor Beginn der Sitzungen werden die Drucksachen versandt.
weiter

20.01.2018 | Presseartikel des Prignitzer
Mehr Kita-Personal – längere Öffnungszeiten
Potsdam Brandenburgs Kitas bekommen das Personal für familiengerechte Öffnungszeiten nicht finanziert. Daher schließen die Einrichtungen zeitig oder die Gruppen werden besonders in den Randzeiten größer, als es für die Kinder gut ist. Darum haben CDU und Grüne einen Gesetzentwurf vorgelegt, um das Kita-Gesetz zu ändern. Künftig sollen Kitas mehr Personal für die Kinder bekommen, die acht Stunden und länger betreut werden. So würden Stellen für 1700 Erzieher finanziert. „Eltern mit einem langen Arbeitstag haben entweder Schwierigkeiten, Kitas mit passenden Öffnungszeiten zu finden , oder sie erleben in Randstunden zu große Gruppen und fragen sich besorgt, ob das für ihre Kinder gut sein kann“, sagte gestern CDU-Bildungsexperte Gordon Hoffmann. „Das liegt daran, dass das Kita-Gesetz lange Öffnungszeiten nicht ausreichend berücksichtigt. Im Pendlerland Brandenburg geht das an der Wirklichkeit vorbei. Jedes dritte Kita-Kind wird neun Stunden oder länger betreut. Wir müssen das Gesetz ändern, damit es in der Wirklichkeit Brandenburger Familien ankommt.“
weiter

19.01.2018 | PRESSEMITTEILUNG VON CDU-FRAKTION UND BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
CDU und Grüne wollen mehr Personal bei längeren Öffnungszeiten

Die Brandenburger Kindertagesstätten bekommen derzeit das Personal für familiengerechte Öffnungszeiten nicht finanziert. Deshalb schließen die Einrichtungen entweder zeitig oder die Kita-Gruppen werden insbesondere in den Randzeiten größer, als es eigentlich für die Kinder gut wäre. Darum haben CDU und Bündnis 90/Die Grünen einen Gesetzentwurf vorgelegt, mit dem das Kita-Gesetz geändert wird. Künftig sollen Kitas mehr Personal für die Kinder bekommen, die acht Stunden und länger betreut werden. Auf diese Weise werden Stellen für 1.700 Erzieher/innen finanziert.

CDU-Bildungsexperte Gordon Hoffmann erklärt zum Gesetzentwurf: "Eltern mit einem langen Arbeitstag haben entweder Schwierigkeiten, Kitas mit passenden Öffnungszeiten zu finden – oder sie erleben in Randstunden zu große Gruppen und fragen sich besorgt, ob das für ihre Kinder eigentlich gut sein kann. Das liegt daran, dass das Kita-Gesetz lange Öffnungszeiten nicht ausreichend berücksichtigt. Im Pendlerland Brandenburg geht das an der Wirklichkeit vorbei. Jedes dritte Kita-Kind wird neun Stunden oder sogar länger betreut."

weiter

19.01.2018 | Presseartikel der Märkischen Allgemeinen
Probleme auf allen Bildungsebenen
Diverse Problem in der Bildungslandschaft waren jetzt in Treuenbrietzen Anlass für eine Gesprächsrunde mit dem Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann (CDU)
Treuenbrietzen. Schnelle Lösungen sind nicht zu haben, wenn es darum geht, die diversen Probleme zu klären, die sich aktuell auch in der Bildungslandschaft der Stadt Treuenbrietzen umfangreich ergeben. Das ist bei einem Themenabend zu Fragen der Bildungspolitik deutlich geworden. Zu der Runde mit dem Landtagsabgeordneten Gordon Hoffmann (CDU) hatte der CDU-Stadtverband Vertreter weiterer Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung sowie interessierte Bürger geladen. „In Schulen und Kindergärten haben wir große Probleme“, sagte CDU-Ortschefin Anja Schmollack zum Anlass für die Debatte.
weiter

05.01.2018 | Presseartikel der Lausitzer Rundschau
Bildungspolitik - „Buschzulage“ für künftige Lehrer
Partei will junge Leute durch Unterstützung beim Studium zum Unterrichten aufs Land locken.
Potsdam Brandenburgs Linksfraktion will mit einem Stipendium den Lehrermangel auf dem Land bekämpfen: Lehramtsstudenten, die sich verpflichten, anschließend drei bis fünf Jahre an einer Schule im ländlichen Raum zu arbeiten, sollen während ihres Masterstudiums 500 Euro pro Monat erhalten.
weiter

Termine